FAQ - Häufige Fragen

FAHRPLAN

Sie können die Fahrt unterbrechen. Möglich ist dies an allen Landestellen die auf der Strecke liegen und laut Fahrplan angefahren werden.

Dies können Sie gerne bei uns erfragen. Allgemeine Aussagen über die auf den verschiedenen Strecken eingesetzten Schiffe, wie bei einem Fahrplan, sind schwierig. Wegen unserer Charterfahrten kommt es öfter zum Schiffstausch.

Fahrräder können grundsätzlich, je nach Kapazität, mitgenommen werden. Hierfür lösen Sie bitte zusätzlich eine Fahrradkarte.

Es werden keine motorisierten Fortbewegungsmittel befördert. Die einzige Ausnahme sind Rollstühle, die wir selbstverständlich befördern.

PREISE

Senioren zahlen den regulären Preis für Erwachsene. Eine Ausnahme besteht in den Rundfahrten ab Lindau, hier gibt es eine Ermäßigung für Senioren.

Schwerbehinderte mit amtlichem Ausweis und gültiger Wertmarke werden im Kursverkehr zwischen Konstanz-Überlingen-Konstanz-Lindau sowie Radolfzell-Reichenau auf den Schiffen der BSB und VLB unentgeltlich befördert.

Auch für die Rundfahrten ab Lindau gibt es eine Ermäßigung für Schwerbehinderte mit amtlichen Ausweis. Bitte beachten Sie, dass die amtlichen Dokumente im Original vorgelegt werden müssen.

 

Eine Ermäßigung für Schwerbehinderte ohne Wermarke gibt es nicht.

Eine Begleitperson wird unentgeltlich befördert, wenn der amtliche Ausweis – auch ohne Wertmarke – den Vermerk „B“ (Nachweis einer ständigen Begleitung) enthält. Bitte beachten Sie, dass die amtlichen Dokumente im Original vorgelegt werden müssen.

Die Preise sind immer für die einfache Fahrt angegeben. Bei einer Hin-u. Rückfahrt werden zwei Einzelfahrten bezahlt, es gibt kein vergünstigtes Ticket für eine kombinierte Hin- und Rückfahrt.

Wir bieten unsere Gruppenpreise ab 10 Personen an. Gruppen ab 10 Personen bitten wir Sie bis spätestens 3 Werktage vor der Fahrt unter gruppen@bsb.de oder unter www.bsb.de/reisegruppenanmeldung anzumelden.

Gruppen

Gruppen ab 10 Personen bitten wir Sie bis spätestens 3 Werktage vor der Fahrt unter gruppen@bsb.de oder unter www.bsb.de/reisegruppenanmeldung anzumelden.

Bei einer Anmeldung vorab wird der von Ihnen ausgewählte Kurs bezüglich der Kapazität geprüft. Auch wenn keine Sitzplatzreservierung vorgenommen wird, hilft es uns sehr, dass Sie sich mit Ihrer Gruppe anmelden. So können wir die Auslastung der Schiffe besser steuern.

Bei Gruppen mit vorab gebuchter gastronomischen Zusatzleistung ist eine Sitzplatzreservierung inbegriffen.

Damit für Gruppen auch sicher genug Personal und Essen an Bord ist, empfehlen wir Ihnen eines unserer Gruppenmenüs herauszusuchen. Hier können Sie sich zwei Menüs aus der Karte aussuchen und vorab für Ihre Gruppe vorbestellen.

Das ist kein Problem. Sie müssen nur die Tickets für die Schifffahrt bezahlen, die Sie auch tatsächlich benötigen. Für Fahrten mit Gastronomischer Zusatzleistung gelten andere Bestimmungen, bitte erfragen Sie diese im Zweifelsfall bei der Reservierung.

Wir benötigen von Ihnen eine Anschrift sowie das gewünschte Fahrdatum, die Anzahl der Personen (Erwachsene/Kinder), die genauen Fahrzeiten und den gewünschten Abfahrtshafen.

Tickets

Fahrkarten erhalten Sie an allen Verkaufsschaltern an den Landestellen, eine Übersicht finden Sie inter https://www.bsb.de/de/anreise-oeffnungszeiten.

Sie erhalten die Fahrkarten auch direkt auf den Schiffen, bitte beachten Sie, dass hier nur eine Zahlung in bar möglich ist.

Online erhalten Sie Fahrkarten über den BSB-Webshop unter www.bsb.de. Die Bezahlung ist online mit Kreditkarte, Paypal oder per Sofortüberweisung möglich.

Am Schalter können Sie wahlweise in bar oder mit EC-/oder Kreditkarte bezahlen. Auf dem Schiff ist die Zahlung nur in bar möglich.

Ein Kombiticket beinhaltet die Hin- und Rückfahrt zu einer Destination, zum Beispiel der Insel Mainau, inklusive dem Eintritt. Mit dem Kombiticket sind die Leistungen deutlich günstiger als bei der Einzelbuchung.

Ja, die Tickets sind übertragbar. Eine Namensänderung ist nicht zwingend notwendig. Ein Hinweis hilft uns allerdings bei bestimmten Events, wenn Plätze für Sie reserviert werden.

Wir bieten keine Tagestickets an.

Ein Zugticket ist für die Schifffahrt nicht gültig.

Bregenzer Festspiele

Die Aufführung beginnt im Juli um ca. 21.15 Uhr und im August um ca. 21.00 Uhr. Die Aufführung dauert je nach gespielter Oper ungefähr zwei Stunden. Die Oper wird ohne Pause gespielt.

Die Aufführung wird auch bei leichtem bis mäßigem Regen auf der Seebühne stattfinden. Allerdings sind Regenschirme, aufgrund der Sichtbeeinträchtigung für die dahinter Sitzenden, nicht gestattet.

Bei uns an Bord erhalten Sie gegen ein geringes Entgelt einen Regenponcho. (wird für 2020 noch geklärt)

Der Unterschied zwischen Haus- und Seekarten kommt nur bei starkem Regen zum Tragen.

Hauskarten (Premium Loge, Festspiel-Loge, Kategorie 1 und 2) berechtigen Sie, das Festspiel, sofern auf der Seebühne wegen schlechtem Wetter unter 90 Minuten gespielt wurde, im Festspielhaus zu Ende zu sehen.

Seekarten (Kategorie 3 bis 7) gelten nur für die Aufführung auf der Seebühne. Wird das Festspiel auf der Seebühne abgebrochen, bevor 60 Minuten gespielt wurde, wird Ihnen der Ticketwert erstattet.

Gerne bestellen wir für Sie Ersatzkarten. Bitte kontaktieren Sie uns unter info@bsb.de

Gerne können Sie Ihre Kinder ab 6 Jahren mit zu den Festspielen nehmen. Bitte bringen Sie den Ausweis des Kindes als Altersnachweis mit. Bei uns erhalten Sie keine ermäßigten Tickets. Diese erhalten Sie ausschließlich bei der Bregenzer Festspiele GmbH.

Leider können Sie eine Führung nicht mit der Anreise per Schiff kombinieren. Unser Schiff erreicht die Festspielbühne erst nach Führungsbeginn.

Nutzen können Sie aber den Schiff-Bus-Transfer, wenn die Anreise mit einem Linienschiff vor Führungsbeginn erfolgt.

Bitte tragen Sie warme, wetterfeste Kleidung.

Das „Spiel auf dem See“ ist eine Freiluft-Veranstaltung.

Ja, das Schiff fährt in jedem Fall.

Ihre Menüwünsche nehmen wir gerne bis 9 Tage vor dem Fahrtermin entgegen.

Gerne nehmen wir Ihren unverbindlichen Sitzplatzwunsch entgegen, können ihn aber nicht garantieren. Die Plätze an Bord und auf der Seebühne befinden sich nebeneinander. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, wenn das Schiff nahezu ausgebucht ist, werden Sie bei Buchung darüber informiert. Gäste die in Konstanz und Meersburg einsteigen, werden im Oberdeck platziert, Gäste die in Friedrichshafen einsteigen, im Einstiegsdeck. Dies hat organisatorische Gründe.

Das ebenerdige Einstiegsdeck kann ohne Probleme erreicht werden. MS Graf Zeppelin, mit dem die Fahrt normalerweise durchgeführt wird, verfügt über einen Aufzug. Mit diesem können das Oberdeck und das Unterdeck erreicht werden. Eine Rampe, um die Decks bei einem Ausfall des Aufzuges zu erreichen, gibt es jedoch nicht. Elektrische Rollstühle befördern wir bis zu einem Gewicht von 200 kg (ohne Personengewicht.)

Rollstuhlplätze auf der Seebühne bieten wir leider nicht an. Die Karten für diese Plätze erhalten Sie bei der Bregenzer Festspiele GmbH. Wir freuen uns, wenn Sie mit uns anreisen und empfehlen Ihnen unser Fahrt- und Menü-Angebot.

Bitte beachten Sie, dass das Schiff, im Falle eines Spielabbruchs, an unseren Seekarten-Terminen (Freitags) umgehend zurück fährt. Sollten Sie Hauskarten besitzen und das Festspiel im Festspielhaus zu Ende schauen, sind Sie selbst für Ihre Rückreise verantwortlich. Entstehende Kosten werden nicht erstattet.

Im Falle eines Spielabbruchs an unseren Hauskarten-Terminen (Dienstags) fährt das Schiff erst nach Ende der Aufführung im Festspielhaus zurück. Sollten Sie Seekarten besitzen, bitten wir Sie sich im Bereich des Festspiel-Geländes aufzuhalten, da das Schiff unmittelbar nach Spielende zurück fährt.

Sie dürfen natürlich auch nur die einfache Strecke nutzen, wenn es für Sie besser passt. Es fällt jedoch immer unser Spezialpreis von derzeit 22,00 Euro an.

Saison-Card

Nein, aus rechtlichen Gründen benötigen wir immer auch den unterschriebenen Antrag für die Erstellung der Saison-Card.

Aktuell muss die Saison-Card jedes Jahr neu beantragt werden.

Die Saison-Card mit Rad kann nur in Verbindung mit einer normalen Saison-Card erworben werden.

Wir benötigen, im besten Fall, ein Original-Passbild in Farbe. Alternativ können Sie auch ein Bild vor einer weißen Wand machen. Wichtig ist, dass der Hintergrund neutral ist, und Sie keine Sonnenbrille, Mütze oder ähnliches tragen.

Die Bilder können in der Regel mehrere Jahre verwendet werden. Fotos von Kindern bilden hier eine Ausnahme, da sich Kinder in einem Jahr sehr verändern können.

Kinder brauchen ein eigenes Foto.

Die Anträgen werden zum Ende der laufenden Saison an alle Bestandskunden, die in dieser Saison eine Karte hatten, versendet.

Der Vorverkaufspreis gilt bis zum 29. Februar 2020, es zählt der Posteingangsstempel des Antrages und Zahlungseingang auf unserem Konto. Ab dem 01. März 2020 gilt der Normalpreis. Ausgenommen hiervon ist die Saison-Card für Kinder.

Sie können die Saison-Card ganz bequem online unter www.bsb.de/saison-card bestellen. Alternativ können Sie auch den Antrag online ausdrucken und per E-Mail an saisoncard@bsb.de senden. Sie erhalten die Anträge auch an allen unseren Verkaufsstellen. Bitte beachten Sie hier die geänderten Öffnungszeiten über den Winter.

Sonstiges

Hunde werden auf unseren Schiffen kostenlos befördert. Ausnahme bilden Fahrten mit dem Katamaran, hier benötigen Hunde eine Kinderkarte je Strecke, und der Fähre. Auf der Fähre gilt für Hunde ein Sondertarif.

 

Bei unseren Eventfahrten kommt es darauf an, ob das betreffende Schiff im Kurs fährt oder sich auf einer Sonderfahrt befindet. Auf einer Sonderfahrt sind Hunde nicht erlaubt, auf einem Kursschiff kann der Hund mitgeführt werden. Bitte achten Sie jedoch darauf, Ihren Hund an die Leine zu nehmen und außerhalb der Reichweite des Buffets zu halten.

Geburtstagskinder fahren gratis. Das gilt für jede Person, die am besagten Tag Geburtstag hat, ohne Altersbeschränkung. Bitte einen amtlichen Lichtbildausweis zur Legitimation mitführen.

Auskunft über verlorene Gegenstände erhalten Sie unter info@bsb.de