Wandern Icon

Seeufer-Wanderung

Jede Menge Streuobstwiesen, viele kleine Ortschaften und stets den Bodensee im Blick. Genau so lässt sich diese wunderbare Wanderroute direkt am Bodenseeufer beschreiben. Kombiniert mit einer Schifffahrt ist sie ideal für Groß und Klein. 

Alle Abfahrtszeiten finden Sie bequem über unseren Online-Fahrplan.

2. April - 15. Oktober 2023 | Fahrzeiten beachten

ab den Häfen Konstanz und Dingelsdorf

Erwachsener: 11,20 €
Kind (6-15 Jahre): 5,60 €

Tickets bald erhältlich

Routenbeschreibung:

 

Wandern durch Streuobstwiesen, den Bodensee stets im Blick. Was so wunderbar klingt, lässt sich auf einer Tour von Dingelsdorf nach Konstanz erleben. Mehr noch, denn der anfänglichen Wanderung mit Aussicht folgt auf dem zweiten Wegabschnitt eine Seeuferwanderung mit zahlreichen Badegelegenheiten.

Los geht es in Dingelsdorf, am Schiffsanleger der Weißen Flotte. Anfangs wandert man auf der Straße „Zur Schiffslände“ und steigt dann über Treppen zum Dorfplatz. Es geht noch ein Stück weiter bergauf, vorbei an der Pfarrkirche St. Nikolaus aus dem Jahr 1493, bis auf die Höhe der Hegenhalde. Immer weiter öffnet sich das Panorama auf den Überlinger See und zur Wallfahrtskirche Birnau. Inmitten der Obsthaine und Felder liegt der Fuchshof mit seinem Hofladen und der beliebten Besenwirtschaft. Allmählich senkt sich der „Höhenweg“ in Richtung Litzelstetten.

An der kleinen Marien Kapelle am Ortseingang quert man die Straße und wandert den Markierungen folgend kurz durch den Ort, dann wieder zwischen Streuobstwiesen auf den Purren hinauf. Vom Aussichtspunkt bietet sich an klaren Tagen über die Insel Mainau hinweg eine großartige Alpenschau. Wer den Purren auslassen möchte, geht auf der Martin-Schleyer-Straße quer durch Litzelstetten bis zur Kreuzung mit der Waldemar Besson-Straße. Dorthin führt vom Purren auch der Premiumweg SeeGang, der bis zur Kasse der Insel Mainau parallel zu dieser Wanderung verläuft. Dann übernimmt der Bodensee-Rundwanderweg die Richtungsangabe.

Mal direkt am See, dann wieder etwas im Hinterland wandert man in den Konstanzer Stadtteil Egg, kommt an der Ruppaner Brauerei vorbei und erreicht den Fährhafen. Bis zum Ziel bleibt der Weg nun direkt am Ufer, kurvt im gleichnamigen Strandbad um die Landzunge „Hörnle“, passiert die Bodensee-Therme Konstanz und promeniert mit Blick aufs Konstanzer Münster entlang der Seestraße bis zur Alten Rheinbrücke.

Diese seeseitig überquert, vorbei am Hotel Steigenberger, erreicht man wenige Minuten später den Stadtpark, den Hafen und den Bahnhof Konstanz.

Routenskizze:

Bild
Streckenlänge Streckendauer
ca. 16 km ca. 4 - 4,5 Stunden