Boot Icon

Fahrplanwechsel Bodensee-Fähre

Ab dem 15. Dezember verkehrt die Bodensee-Fähre mit angepasstem Fahrplan. Die Abfahrt in Friedrichshafen erfolgt dann einige Minuten früher, jeweils zur Minute 21. Die Ankunft in Romanshorn ist zur Minute 05. In die andere Richtung wird die Abfahrt um wenige Minuten nach hinten verlegt. Die Bodensee-Fähre fährt im neuen Fahrplan ab Romanshorn immer zur Minute 24 und legt zur Minute 08 in Friedrichshafen an.

Die Bodensee-Fähre verkehrt ganzjährig im Stundentakt zwischen Friedrichshafen (D) und Romanshorn (CH). Autofahrer sparen sich mit der Abkürzung über die Fähre rund 70 Straßenkilometer und lassen sich dabei entspannt den Seewind um die Nase wehen. Anstelle von Stau und vollen Straßen wird das Auto auf der Fähre abgestellt, die Bremse angezogen und die Enge des Autositzes gegen die Freiheit eines Schiffsdecks getauscht. Die Überfahrt dauert 45 Minuten – Zeit genug für eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen, während man die beeindruckende Aussicht genießt.

Auch Fußgänger und Radler nutzen gerne die Gelegenheit, mit der Bodensee-Fähre nicht nur schnell und bequem über den See zu kommen, sondern gleichzeitig fast die tiefste Stelle des Bodensees zu überqueren. Den Seegrund sucht man dort auch an klaren Tagen vergeblich, er liegt 254 Meter unter dem Seespiegel. Zum Greifen nah sind jedoch die Berge, auf die man vom Bodensee einen phänomenalen Blick hat.

Die Bodensee-Fähre wird gemeinsam von der Bodensee-Schiffsbetriebe GmbH (BSB) und der Schweizerische Bodensee-Schifffahrtsgesellschaft AG (SBS) betrieben.

Drei Fährschiffe sind auf der Strecke zwischen Friedrichshafen und Romanshorn im Einsatz: Die BSB betreiben die Motorfähre (MF) Friedrichshafen, die MF Romanshorn ist Teil der Flotte der Schweizerischen Bodensee Schifffahrt (SBS). Das dritte Fährschiff, die MF Euregia, wird von den BSB und der SBS gemeinsam betrieben.

Bitte denken Sie daran, dass die Schweiz kein EU-Mitglied ist und somit auf der Bodensee-Fähre gültige Ausweispapiere mitzuführen sind.

Fahrplan ab 15.12.2019 (PDF)